Jede(r) kann channeln


Heute ist es jedem möglich, sich mit der geistigen Welt zu verbinden und die Botschaften von dieser zu empfangen. Merke jedoch! Je mehr wir geistig verbunden sind, desto leichter gelingt es uns, Weisheiten zu erhalten. Diese Möglichkeiten hat jede Seele heute, doch ist dies nicht selbstverständlich. So war es früher nur Meistern oder speziell Geschulten möglich, sich mit der geistigen Welt zu verbinden.


Wichtig ist jedoch zu wissen, auch hier gilt der Spruch:

Übung macht den/die Meister/in“.


  • Bist du nun neugierig geworden und hast Interesse, die Techniken des Channelings zu lernen?
  • Wir unterstützen dich gerne beim Training oder beim Channeln lernen.

Prinzipiell kann gesagt werden:

Jeder kann channeln - lernen!


Das Channeln ist die Fähigkeit, mit der geistigen Lichtwelt Kontakt aufzunehmen.
Man nennt es auch Kanalisieren.

Diese Fähigkeit kann man erlernen, wobei es aber dem Medium meist von Natur aus gegeben ist, sich beim Channeln als Kanal zur Verfügung zu stellen. Es findet dadurch eine „Unterhaltung“ statt, die man auch als feinstofftlichen Informationsaustausch bezeichnen kann.

Wir möchten darauf hinweisen, dass prinzipiell jeder ein Medium ist bzw. auch channeln lernen kann. Es bedarf jedoch Übung - so wie alles im Leben ;-)). Dabei ist wichtig zu beachten, dass wir uns von unserem Ego und unseren menschlichen Erfahrungen trennen, denn ansonsten channelt man sich selbst bzw. seine Erfahrungen und projiziert diese dann auf den Klienten. Es ist also wichtig, stabil und fokussiert in seiner Mitte, in seinem Herzen und mit der All-Liebe, All-Einheit verbunden zu sein. Dann funktioniert es auch.

Es gibt Menschen, welchen diese Gabe als Medium / Channel für diese Inkarnation mitgegeben wurde, um andere Wesen, Menschen wie Tiere, geistig, seelisch sowie spirituell zu berühren und zu begleiten. So eine Licht-Liebe Transformationsenergie ist Christoph. Dazu möchte er anmerken, dass er deshalb weder „besser noch weiter“ ist. Er lebe bewusst seine Gabe als Berufung.


Gerne begleiten wir dich,


Kinder channeln bis sie es verlernen


Kinder machen es tagtäglich. Und auch Erwachsene haben Intuitionen, vertrauen jedoch immer seltener darauf. Sie vertrauen viel mehr dem, was sie angreifen können. Viele Menschen haben somit den Bezug zu dem „Unsichtbaren“ verloren. Sie glauben vermehrt nur mehr an das, was wir physisch angreifen können. Deshalb unterliegen sie auch der Illusion, dass wir der (physische) Körper sind. Doch auch dies ist eine Täuschung. Wir haben einen Körper, sind jedoch nicht der physische Körper.


Kinder wissen, dass sie nicht der Körper sind, sie haben noch nicht so einen Bezug zu ihrem Körper. Sie sind auch sehr oft außerhalb ihrer körperlichen Hülle (anzutreffen), denn sie haben sich noch nicht so stark mit ihrem physischen Körper identifiziert. Erwachsene haben in ihrem Leben jedoch gelernt, mit ihrem Körper umzugehen, sich absolut damit zu identifizieren. Sie vertrauen vermehrt einer Technik, die scheinbar alles abnimmt, und haben sich mit ihrer Umwelt und physischen Welt arrangiert. Deshalb vertrauen Erwachsene der physischen (scheinbar kontrollierbaren Welt) mehr als der geistigen / spirituellen Dimension.


Werden wie die Kinder


Schon in der Bibel steht geschrieben: „Lasst die Kinder zu mir kommen, denn ihnen gehört das Himmelreich. Wer das Reich Gottes nicht annimmt wie ein Kind, wird nicht hinein gelangen“ (vgl. Lk 18,16-17). In diesem bekannten Bibelwort hebt Jesus beispielhaft die innere Reinheit und Offenheit hervor, die uns beim Erwachsenenwerden nur allzu oft verloren gehen. Doch diese Eigenschaften lassen sich wieder gewinnen.


Gemeint ist, dass wir wieder voller Vertrauen und Hingabe uns einlassen auf das Wundervolle, das Leben, auf das Sichtbare und das Unsichtbare um das Unmögliche möglich zu machen. Im Vertrauen und Hingabe kann jede(r) channeln lernen.