KINDER


Kinder sind sehr stark mit dem geheimnisvollen Wunder des Lebens, des Universum verbunden - viel mehr als viele Erwachsene. Mehr schlafend und träumend als wachbewusst bewahrt die Seele dieses kleinen Erdneulings die Erinnerung des göttlichen Ursprungs auf.


Es lebt durch die Kraft der kosmischen Seelenverbundenheit und lernt Schritt für Schritt die physische Welt (wieder) kennen.


Tief in diesen kleinen „Geschöpfen“ ist das Geheimnis des ewigen Lebens noch wach in Erinnerung.


Da es noch mehr Zeit in der anderen Dimension (geistigen - jenseitigen Welt) als hier in der physischen Welt verbringt, benötigt es Zeit, sich mit dem Auf-der-Welt-Sein vertraut zu machen. So bestaunen und befragen Kinder das Leben und die Welt um sich herum. Sie finden jeden Moment mehr über sich selbst heraus und bewundern alles, was sie vorfinden.


"Deine Kinder sind nicht deine Kinder,

sie kommen durch dich, aber nicht von dir,

sie sind bei dir, aber sie gehören dir nicht."

Khalil Gibran


Wenn sie älter sind (das ist altersabhängig und kommt auch darauf an, was sich die „Seele“ als „Lebensaufgabe“ vorgenommen hat), beginnen sie vieles zu hinterfragen um den Sinn zu verstehen.


Sie begreifen zuerst mit dem Mund, stecken alles hinein was sie finden können, später mit den Händen um es mit ihren Sinnen begreiflich zu machen und wiederum später mit dem Verstand und der Sprache.



Sie haben viele Fragen, wie z.B.

  • Woher komme ich?

  • Wer bin ich?

  • Warum lebe ich?

  • Warum bin ich nicht jemand anderer?



Teilweise haben Kinder eine sehr genaue Erinnerung an „vergangene“ Leben bzw. Inkarnationen, welche sie auch z.B. wie folgt ausdrücken.


  • Damals war ich dort ... und habe als …. gelebt.

  • Du warst meine Schwester.

  • Wenn ich sterbe, dann warte ich auf dich.

  • Wenn ich sterbe, dann möchte ich, dass du wieder meine Mama wirst. ...


Solch ähnliche Aussagen verunsichern die meisten Eltern und sie haben keine plausible Erklärung dafür, wovon das/ihr Kind spricht. Sehr interessant wird es, wenn das Kind über den Tod spricht und sagt, dass es bald sterben wird. Das erschreckt viele Elternteile.


Das Kind jedoch hat keine Angst vor dem Tod, ist es doch erst seit kurzem auf dieser Welt und noch sehr stark mit den universellen Kräften verbunden - in dem es keinen Tod gibt. Sie wissen im Innersten, dass der Tod zum Leben gehört und dass das Wiederkommen aus der jenseitigen Ebene ein selbstverständlicher Vorgang ist. 


Deshalb wird es in Zukunft auf Divine Foundation gezielte Angebote für Eltern und Kinder sowie Jugendliche geben. Es ist wichtig, dass wir uns wieder mehr mit diesen Themenbereichen beschäftigen und so "unsere" Kinder / Jugendliche besser verstehen lernen. Wir lernen dabei, dass es viel mehr gibt, als unsere Wissensvermittlung in der Schule oder Universitäten uns gelehrt haben. Wir lernen viel mehr aus der Schule des Lebens, der Lebensschule.



Interessantes zum Weiterlesen: